e2v bringt neuen Onyx 1.3MP für exzellente Leistungen bei schlechten Lichtverhältnissen heraus

Die Onyx-Bildsensorenfamilie von e2v wurde für Anwendungen mit anspruchsvollen Außenkameras und im Bereich industrielles maschinelles Sehen entworfen; Bereiche, die durch geringe Budgets für Beleuchtung oder die Notwendigkeit von Hochgeschwindigkeitsprüfungen gekennzeichnet sind. Der über den Bildverarbeitungsspezialisten FRAMOS erhältliche neue Onyx EV76C664 ist ein 1,3 Megapixel CMOS-Bildsensor mit einem elektronischen Global Shutter (echte Momentaufnahme) oder einem Rolling Shutter für Anwendungen mit schwachen Lichtverhältnissen, mit ausgezeichneter Empfindlichkeit und verbesserter Leistung im Nahinfrarotspektrum. Er wurde mit der fortgeschrittenen CMOS-Bildgebungstechnologie von e2v entworfen und eignet sich für viele verschiedene Anwendungen, bei denen exzellente Leistungen in der Bildgebung gefordert werden. Der Onyx EV76C64 verfügt über ein innovatives Pixeldesign, das hervorragende Leistungen bei schlechten Lichtverhältnissen bietet. Er ist ebenfalls gut geeignet als "Allrounder" für Umgebungen, in denen „alle“ Lichtverhältnisse vorkommen können (typisch im Falle von Anwendungen für Außenkameras) und ein großer Dynamikumfang gefragt ist. Er verfügt über Hochwiderstands-Silizium mit einer tiefen Verarmungsschicht, um seine NIR-Empfindlichkeit zu steigern. Der Sensor verwendet die digitale Doppelabtastung, um sowohl im Rolling- als auch im Global Shutter-Modus eine Rauschminderung zu erzielen. Das Ein-Zoll-Format für optische Sensoren geht mit einer Pixelgröße von 10 µm einher und bietet die ideale Lösung für Rauschminderung, präzise Bilder und hohe Empfindlichkeit bei kurzen Belichtungszeiten. Alla Schengel, Line Manager für e2v Produkte bei FRAMOS erklärt: „Der Onyx EV76C664 ist verfügbar als Version mit monochromem Farbfilter und als Version mit Sparse-Farbfilter mit einer periodischen Anordnung, die sich alle 4 Pixel wiederholt, was ihn zu einer hervorragenden Lösung für Sicherheitssysteme und Anwendungen bei schwachen Lichtverhältnissen macht. Außerdem ermöglichen drei verschieden breite Dynamikumfangs-Modi (Bi-Exposure Mode, Log Mode und Multi-Slope Mode) die Kombination von Pixelinformationen aus verschiedenen Belichtungen, was bedeutet, dass Szenen mit sehr hohen Dynamikumfängen bewältigt werden können.“ Die Daten werden über sechs LVDS-Kanäle ausgegeben, was eine Bildrate von 100 fps bei 12 Bit ermöglicht. Die hohe Auslesegeschwindigkeit bei voller Auflösung stellt sicher, dass der Sensor für Anwendungen geeignet ist, bei denen eine schnelle Datenübertragung und kurze Verarbeitungszeiten unumgänglich sind. Dank seiner erweiterten NIR-Empfindlichkeit und dem hohen Dynamikumfang ist der neue FULL HD CMOS-Sensor die perfekte Wahl für Anwendungen im Überwachungs-, Sicherheits- oder Verkehrsüberwachungsbereich sowie bei der industriellen Prüfung und bei bildverarbeitenden Verfahren in Medizin und Wissenschaft. Mit 35 Jahren Erfahrung kennt FRAMOS die Anforderungen, die Kunden heute an die Bildverarbeitung stellen, ganz genau und befindet sich in der optimalen Position, seinen Kunden mit Innovationen und der fortgeführten Wettbewerbsfähigkeit in einem vielfältigen Bildeverarbeitungsmarkt als Partner zur Seite zu stehen. Als weltweit tätiger Bildverarbeitungspartner ist FRAMOS in der Lage, seine Kunden mit einer breiten Leistungspalette – von Sensoren bis Lösungen – weltweit zu unterstützen.

Kontaktieren Sie uns
Das FRAMOS Imaging Team
Kontaktieren Sie uns
Click here to opt-out of Google Analytics