Suche
Generic filters

FRAMOS entwickelt Support-Packages für neueste SWIR- und TOF-Sensoren von Sony

FRAMOS entwickelt Support-Packages für neueste SWIR- und TOF-Sensoren von Sony

FRAMOS baut sein Portfolio und seine Unterstützung für neueste ToF- und SWIR-Sensoren weiter aus und entwickelt umfassende Support-Packages für diese innovativen Vision-Technologien. Diese beinhalten produktspezifische Referenzdesigns und entsprechende Embedded Vision Entwicklungskits. Die Kits mit Sensormodulen, RX-/TX-Boards, Objektiven, Treibern und Adaptern ermöglichen den Kunden die einfache Umsetzung eines ToF- und SWIR-Bildverarbeitungsprojekts vom Konzept bis zur Produktion. Beispielsweise bietet FRAMOS ein Support-Package für den neuen Sensor IMX570 zur Erstellung von 3D-Tiefenkarten und für den IMX990 zur Erstellung von Bildern im SWIR-Wellenlängenbereich von 0,9 bis 1,7 μm. Mit dieser Unterstützung, die auf der NVIDIA Jetson AGX Xavier Plattform basiert, versetzt FRAMOS alle Kunden, die ToF- oder SWIR-basierte Kameras entwickeln möchten und sich bisher noch nicht mit diesen Technologien beschäftigt haben, in die Lage, unmittelbar und ohne Expertenkenntnisse mit der Entwicklung zu starten und schnell einen Proof of Concept zu erstellen.

ToF-Sensoren für 3D-Anwendungen bei schwierigen Lichtverhältnissen 

Bei ToF-Bildsensoren erfasst jeder Pixel Abstandsinformationen zur Erstellung einer hochpräzisen Tiefenkarte. Der neue Sony Sensor IMX570 repräsentiert die neueste Technologie (iToF), die sich – verglichen mit anderen typischen ToF-Systemen – durch eine hohe Auflösung, hohe Genauigkeit und eine kleinere Sensorgröße auszeichnet. iToF-Sensoren, wie der neue IMX570, arbeiten bei der schnellen hochauflösenden 3D-Erfassung von Objekten besonders effektiv – sowohl bei kurzen als auch bei großen Entfernungen. Der IMX570 ist ein VGA-Sensor (1/4,5 Typ) mit 5 µm Pixelgröße. Er erzielt Bildraten bis 56 fps.

FRAMOS hat auf der diesjährigen Messe VISION 2021 Sensormodule und Funktionen vorgestellt und gezeigt, wie sich mit dem Sensormodul FSM-IMX570 die Entfernung eines Objekts berechnen und Tiefenkarten erstellen lassen, die für viele 3D-Anwendungen benötigt werden, beispielsweise in der Logistik, der Automatisierung, in der Landwirtschaft, in öffentlichen Einrichtungen und im Bauwesen. Die Präsentation verdeutlichte die Performance dieses Sensors von der Erzeugung der Rohdaten bis hin zur Darstellung des 3D-Bilds durch Berechnung kalibrierter 3D-Tiefeninformationen. Die 3D-Daten können weiterverarbeitet und gefiltert werden, beispielsweise um (Multipath-) Reflexionen aus einer Szene zu entfernen.

„Die ToF-Technologie wird aus wirtschaftlicher und technischer Sicht immer häufiger in neue kommerzielle und industrielle Anwendungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich integriert, um die Tiefenerkennung auch bei anspruchsvollen Lichtsituationen effizient umzusetzen“, sagt Andre Brela, Product Manager bei FRAMOS.

SWIR-Sensoren machen Unsichtbares sichtbar 

SWIR-Sensoren, wie der neue Sony IMX990, liefern zusätzliche Informationen außerhalb des sichtbaren Lichtspektrums, die von Standardsensoren normalerweise nicht erfasst werden. Der IMX990 Sensor hat mit 5 µm die branchenweit kleinste Pixelgröße aller InGaAs-Sensoren. Hieraus ergibt sich ein sehr kompaktes Gehäusedesign. Der Sensor verfügt über eine aktive Pixelmatrix mit einer SXGA-Auflösung von 1296 x 1032 Pixeln. Er überträgt die Daten mit 130 fps bei 8 Bit, 120 fps bei 10 Bit und 70 fps bei 12 Bit.

Durch seine kleine Abmessung kann er einfach und schnell in fast jedes beliebige neue Kameradesign implementiert werden. Kameras, die mit den neuen SWIR-Sensoren von Sony ausgestattet sind, können mit diesem Sensor gleichzeitig das sichtbare und das SWIR-Spektrum erfassen, wodurch zusätzlicher Hardware-Aufwand reduziert wird. Insbesondere Branchen, die Machine Vision bei Inspektions-, Auswahl-, Sortieraufgaben einsetzen, profitieren von diesen Sensoren. Die digitalen Schnittstellen, die ähnliche Befehls- und Steuerungsmöglichkeiten wie andere Pregius-basierte Sensoren nutzen, ermöglichen schnelle Designzyklen, wenn sie in bestehende Kameraplattformen integriert werden.

Hierzu sagt Nathan DinningDirector of Product Management, bei FRAMOS: „Der neue Sony IMX990 kann einfach anstelle eines vorhandenen Sensors in das Kamera-Design integriert werden, um neue Funktionen zu erhalten. Dafür ist weder eine größere Umgestaltung mit mehreren Sensoren erforderlich, noch muss eine Art von Sensorfusion durchgeführt werden. 

FRAMOS ist One-Stop-Shop für komplette Projektunterstützung 

Kunden aus den Bereichen Computer Vision und Machine Learning, die in ihren Projekten Unterstützung beim Thema Bildverarbeitung benötigen, profitieren von FRAMOS als ein One-Stop-Shop. Das Team unterstützt sie bei der Wahl der Objektive und bei der Entwicklung von kundenspezifischen Modulen, die in einer eigenen Produktionsstätte mit hoher Qualität gefertigt werden können, wobei eine sichere Lieferkette bis hin zur Massenproduktion gewährleistet ist.

Weitere Informationen 

  • Entwicklungskit für ToF-Sensor IMX570 verfügbar ab Q1 in 2022 
  • Mehr Informationen zu SWIR-Sensoren von Sony gibt es hier
  • Entwicklungskit für SWIR-Sensor IMX990 verfügbar ab Q1 in 2022

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit FRAMOS. Melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter an

Contact Us

Salutation*
First Name*
Last Name*
Job Title*
Company*
Email*
Country*
State
State*
State*
What FRAMOS product or service would you like to know more about?*
By submitting the request, your data will be processed to get in contact with you and answer your questions. For more information about the processing of your data, please take a look at our  privacy policy.
Search
Generic filters

Kontaktieren Sie uns

Anrede*
Vorname*
Nachname*
Job Titel*
Unternehmen*
E-Mail*
Land*
Bundesland
Bundesland*
Bundesland*
Nachricht*
Mit dem Absenden der Anfrage werden Ihre Daten verarbeitet, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Ihre Fragen zu beantworten. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Kontaktieren Sie uns

Anrede*
Vorname*
Nachname*
Jobtitel*
Unternehmen*
E-Mail*
Land*
Bundesland
Bundesland*
Bundesland*
Nachrichten
Mit dem Absenden der Anfrage werden Ihre Daten verarbeitet, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Ihre Fragen zu beantworten. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Search
Generic filters